Paul-Ehrlich-Gesellschaft | Impressum | Datenschutz | Kontakt
Mitgliederlogin:


heute ist der 11.12.2018  letzte Änderung am 07.12.2018 

Aktuelles

ICD-10-GM 2006: Endgültige Fassungen beim DIMDI veröffentlicht

Das DIMDI hat die endgültige Fassung der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (deutsche Modifikation: ICD-10-GM) Version 2006 auf seinen Internetseiten veröffentlicht. Ärzte, Dokumentare und Pflegekräfte in Kliniken und Praxen können damit einige wichtige Krankheiten für die Abrechnung künftig differenzierter als bisher verschlüsseln.

Rund 70 Vorschläge aus Fachgesellschaften und von Fachleuten der Ärzteschaft, Krankenkassen und Kliniken flossen in die neue Version der ICD-10-GM 2006 ein, die Basis für das pauschalierende Vergütungssystem in Klinik und Praxis (German Diagnosis Related Groups, G-DRG-System) ist. Ärzte und Dokumentare in den Krankenhäusern sind verpflichtet, die Diagnosen für die Leistungsabrechnung so zu kodieren, dass das verschlüsselte Ergebnis möglichst genau den erbrachten Aufwand widerspiegelt.

Wesentliche Änderungen im Systematischen Verzeichnis der ICD-10-GM 2006 sind: 

  • Verbesserte Kodierung von Sepsis/SIRS (Systemic Inflammatory Response Syndrome) und der akuten Graft-Versus-Host-Krankheit
  • Schweregrad-Einteilung beim primären Parkinson-Syndrom neu aufgenommen 
  • Differenziertere Kodierung bei akuter Pankreatitis oder HIV-Infektion
  • Einführung des Frührehabilitations-Barthel-Indexes nach Schönle

Alle Änderungen gegenüber der ICD-10-GM Version 2005 sind in einer Aktualisierungsliste auf den Internetseiten des DIMDI - Klassifikationen - Downloadcenter - zusammengefasst.

Das Alphabetische Verzeichnis zur ICD-10-GM 2006 (früher: ICD-10-Diagnosenthesaurus), das die Arbeit mit der ICD in der Praxis erleichtert, wurde stark erweitert. Die Vereinigung mit dem Alphabetischen Verzeichnis der Weltgesundheitsorganisation (ICD-10-WHO) ist mit dieser Version 2006 endgültig abgeschlossen.

Download der Dateien
Die Referenzausgaben der ICD-10-GM 2006 sind wie die Aktualisierungsliste über das Downloadcenter kostenfrei als PDF (Systematisches und Alphabetisches Verzeichnis) zu finden.

Alle anderen Dateitypen, z.B. Klassifikationen in den Formaten ASCII, SGML oder RTF und auch Metadaten, die unter anderem direkt in Softwareanwendungen übernommen werden können, sind günstig im DIMDI Webshop erhältlich.

Nur das erstmalige Herunterladen einer Datei aus dem Webshop wird berechnet. Jedes weitere Herunterladen (z.B. bei Aktualisierungen) ist kostenfrei (im Webshop über „Mein Konto").

Buchbestellung
Die Buchausgaben der ICD-10-GM 2006 (Systematisches und Alphabetisches Verzeichnis) sind in Kürze über den DIMDI Webshop zu bestellen. Ansprechpartner für große Bestellmengen ist der Bestellservice: bestellservice@dimdi.de.

  • Downloadcenter Klassifikationen
  • Download im DIMDI Webshop
  • Printversionen im DIMDI Webshop

Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) in Köln bietet im Internet ein hochwertiges Informationsangebot mit rund 70 Datenbanken für alle Bereiche des Gesundheitswesens an. Darüber hinaus ist das DIMDI u.a. Herausgeber der deutschen Versionen von medizinischen Klassifikationen wie ICD-10, ICF, Operationenschlüssel (OPS), ATC, MeSH und UMDNS und stellt Informationssysteme für Arzneimittel, Medizinprodukte und Health Technology Assessment (HTA) zur Verfügung.

DIMDI
Deutsches Institut für
Medizinische Dokumentation und Information
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Waisenhausgasse 36-38a
50676 Köln

Tel.: +49 221 4724-350
Fax: +49 221 4724-444
presse@dimdi.de
www.dimdi.de

Quelle: DIMDI Pressemitteilung vom 11. Oktober 2005 

Aktuelles
Maßnahmen zur Umsetzung der neuen Bedeutung von I veröffentlicht
Das NAK hat nunmehr Empfehlungen zur Vermittlung der Umsetzung der neuen Bedeutung von I veröffentlicht....
vom 07.12.2018

Professor Tobias Welte ist neuer Präsident der PEG
Im Rahmen der 26. Jahrestagung in Wien hat die Mitgliederversammlung der PEG am 5. Oktober 2018 einen neuen Vorstand gewählt.
vom 09.10.2018

Wolfgang-Stille-Preis für Forschergruppe der Charité
Der mit 10.000,- Euro dotierte Wolfgang-Stille-Preis (Wissenschaftspreis) der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG) wird in diesem Jahr an eine Arbeitsgruppe der Charité Universitätsmedizin Berlin mit herausragenden Ergebnissen verliehen.
vom 14.09.2018

Antibiotika-Resistenzbestimmung
Das European Committee on Antimicrobial Susceptibility Testing (EUCAST) hat die Kategorien S (bisher "sensibel") und I (bisher "intermediär") zur Bewertung der Ergebnisse von Resistenztestungen neu definiert.
vom 14.09.2018

Zum Tod von Georg Peters
Am 8. August 2018 ist Prof. Dr. med. Georg Peters plötzlich und unerwartet verstorben.
vom 17.08.2018

Die PEG trauert um Professor Georg Peters
Gestern erreichte uns die traurige Nachricht, dass Georg Peters bei einer Bergwanderung tödlich verunglückt ist...
vom 10.08.2018

Datenschutzerklärung
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise....
vom 18.07.2018

Nachricht aus dem Robert Koch-Institut
Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat ihre Empfehlung, Jungen zwischen 9 und 14 Jahren gegen HPV zu impfen....
vom 28.06.2018